Am Mittwoch, den 23.09.2015 fand im KGV Batenbrock eine öffentliche Fachberatung statt. Das Thema dieser Veranstaltung lautete

„ Kompost – Schwarzes Gold des Gärtners .                                                           Offensichtlich war der Wissensdurst bei den anwesenden, interessierten Gartenfreunden- und freundinnen so groß, so dass das Vereinsheim nahezu bis auf den letzten Sitzplatz besucht war. Der Referent, Herr Klaus- Dieter Kerpa von der Fa. Neudorff vermittelte souverän und sehr kurzweilig sein Wissen zu diesem gärtnerisch wichtigen Thema. Mit einem kurzen Rückblick auf die im Mai dieses Jahres stattgefundene Fachberatung Bodenleben, begann er seinen Vortrag mit allerlei Wissenswertem zum Kompost. Bereits im Jahr 1746 wurde dieser zum ersten Mal in der Literatur erwähnt. Wenn man alle Tipps beherzigt, kann bei dem erfolgreichen Anlegen eines Komposthaufens nichts Negatives erwartet werden.  Zu beachten sind eigentlich vier wichtige Grundregeln. Wichtig ist, das CN-Verhältnis (Kohlenstoff und Stickstoff) zu beachten. Des Weiteren sollte die Feuchtigkeit (ca. 50%), eine ausreichende Luftzufuhr und zu guter Letzt die Struktur (wegen der Fäulnisbildung des komposttierbaren Materials, besonders bei Rasenschnitt, nicht zu stark verdichten) beachtet werden. Da uns das Kompostieren nicht nur einen kostenlosen Dünger bringt, sondern unter anderem auch die Entsorgungskosten für die angefallenen Schnitt- und Pflanzenreste senkt, kann man den Kompost auch als Sparbüchse des Gärtners bezeichnen. Die gut zweistündige Veranstaltung wurde durch fachliche Filmsequenzen aufgelockert. Als Fazit bleibt nur zu sagen, dass was Herr Kerpa den Anwesenden vermittelte, von allen sehr gut angenommen wurde und man voller Lob über diese allseits gelungene Fachberatung und mit neuem Wissen versehen, zufrieden auseinander ging.

Helmut Bezani                                                                                                                         Bezirksfachberater

Öffentliche Fachberatung. Thema Baumschnitt

Am Samstag, den 21.02.2015 um 10.00 Uhr fand im Vereinsheim des KGV "An der Boye" die erste öffentliche Fachberatung statt.

Zum Thema "Der praktische Obstbaumschnitt" weihte die Gartenfreundin Heike Engel-Voss vom KGV "Nappenfeld" die zahlreich erschienenen Interessierten mit einem kurzweiligen Vortrag in die richtigen Schnitttechniken der Obstgehölze ein. Später wurden diese Tipps auch in der Praxis durchgeführt.

Im Anschluss an diese Veranstaltung gab es für alle Beteiligten kostenlose Erbsensuppe mit Würstchen zur Stärkung.

Ein besonderes Dankeschön nicht nur unserer Referentin, sondern auch dem 1. Vorsitzenden Frank Marschall und seinem Team für die Bereitstellung des Vereinsheims und für die gesponserten Würstchen.

Bezirksverband der Kleingärtner e.V.

Bezirksfachberater Helmut Bezani